Telefonieren bei automatisch abgeschaltetem Motor (Eco-Start-Stop-Funktion) zulässig

All­ge­mein bekan­nt ist, dass die Straßen­verkehrsor­d­nung (§ 23 Abs. 1a) es ver­bi­etet (Bußgeld 40 EUR), „beim Führen eines Fahrzeuges” ein Mobil­tele­fon zu nutzen. Inzwis­chen auch bekan­nt ist, dass straf­be­währt nicht nur das Tele­fonieren ist, son­dern schon das „Aufnehmen” des Tele­fons.

Das OLG Hamm (Az. 1 RBs 1/14) hat jet­zt entsch­ieden, dass es zuläs­sig ist, dass Mobil­tele­fon zu nutzen, wenn der Motor automa­tisch abschal­tet wird, so zB. an ein­er roten Ampel oder beim Warten vor ein­er Bahn­schranke. Begrün­det wird dies damit, dass das Ver­bot den Sinn & Zweck hat, dass der Fahrer bei­de Hände für die Fahrauf­gaben frei haben soll, was dann nicht der Fall ist, wenn das Fahrzeug (ohne laufend­en Motor) vor eben zB. ein­er Ampel oder Schranke ste­ht.



Leave us a comment


Comments are closed.